MSc Wirtschaftsinformatik

  • Masterstudium
  • UE 066 926

Unser englischsprachiges Masterstudium Wirtschaftsinformatik vermittelt eine wissenschaftlich und methodisch fundierte Ausbildung.

Facts

This page in English.

Das Studium

Was sind die Inhalte des Studiums?

Wirtschaftsinformatik ist eine Disziplin, die sich mit Informationsprozessen und den damit verbundenen Phänomenen im sozioökonomischen Kontext befasst. Wir verstehen Wirtschaftsinformatik als eine Ingenieurdisziplin, die sich hauptsächlich mit der Analyse, Gestaltung, Implementierung und Bewertung von Informationssystemen in Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und der Privatsphäre befasst. Informationssysteme sind soziotechnische Systeme, die Komponenten von Mensch und Maschine umfassen. Moderne Informationssysteme spielen in nahezu allen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Kontexten eine zentrale Rolle. Sie stellen eine Grundvoraussetzung für Wirtschaft und Gesellschaft dar und gewinnen damit in Zukunft noch mehr an Bedeutung.

Welche Qualifikationen erwerbe ich?

Sie lernen, Informationssysteme (IS) innerhalb und zwischen Organisationen zu analysieren und zu entwerfen, zu implementieren, zu betreiben und zu nutzen. Sie werden befähigt, die potenziellen Vorteile einer gezielten Bereitstellung von Informationen, insbesondere für Informationen, Waren und Zahlungsströme über den entsprechenden Einsatz von Informationssystemen zu realisieren. Sie erwerben ein breites und ausgewählt tiefes technisches Wissen in Bezug auf Entwurfsmethoden. Sie entwickeln ein solides Verständnis für mögliche Anwendungsbereiche innerhalb von Organisationen. Der Fokus liegt immer auf der Fähigkeit, IS für die Umsetzung von Unternehmenszielen zu entwerfen und einzusetzen. Dies beinhaltet das Reflektieren über Produkte, Dienstleistungen und Prozesse innerhalb und zwischen Organisationen.

Neben fachspezifischen Fähigkeiten erwerben Sie soziale und persönliche Schlüsselkompetenzen. Professionell in der Wirtschaftsinformatik tätig zu sein, bedeutet oft, eine Übersetzungsrolle zwischen den Sprachen der Betriebswirtschaft und denen des technischen Bereichs zu übernehmen. Dies erfordert ein hohes Maß an sozialer Verantwortung (einschließlich Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten für die Arbeit in interdisziplinären und möglicherweise verteilten Projektteams, auch über Länder und Kontinente hinweg, Präsentation und Diskussion der Arbeitsergebnisse). Die Entwicklung sozialer und persönlicher Kompetenzen erfolgt teilweise implizit über den Erwerb fachspezifischer Kompetenzen. Darüber hinaus gibt es Module, in denen relevante Fähigkeiten vermittelt werden und somit eine hohe Priorität haben. Dazu gehören Seminare und Projektarbeiten in Teams zu realen Problemstellungen und die Präsentation der Ergebnisse unter realistischen Bedingungen.

Welche Berufsfelder eröffnet das Studium?

Als Absolvent/-in sind Sie für eine Vielzahl von beruflichen Tätigkeiten qualifiziert. Sie haben die Voraussetzungen, um technologiebasierte Innovationen zu entwickeln und Unternehmen zu gründen und zu führen. Darüber hinaus können sie als Intrapreneur Rollen in innovativen Unternehmen oder Start-ups übernehmen.

Sie haben die Möglichkeit, eine ganzheitliche Sicht auf die Strategie, Prozesse, Informationen und IT-Ressourcen eines Unternehmens zu erstellen. Sie stellen sicher, dass Business und IT aufeinander abgestimmt sind. Ein Unternehmensarchitekt gestaltet Geschäftsmission, Strategie und den Prozess einer IT-Strategie, die den aktuellen und zukünftigen Anforderungen eines Unternehmens entspricht, effizient, nachhaltig, agil und anpassungsfähig.

Sie sind darin geschult, ein Unternehmen als abteilungsübergreifende Wertschöpfungskette zu betrachten und Prozesse zu identifizieren und zu verbessern und können die Rolle des Managements eines Unternehmens in einer IT-Umgebung übernehmen. IT-Manager/-innen leiten Organisationen, die den Wertbeitrag leisten.

Als Berater/-in können Sie Unterstützung beim Entwurf von IS und der Auswahl und Implementierung von Anwendungssystemen leisten. Weitere Betätigungsfelder umfassen IT-Portfoliomanagement und Unternehmensarchitektur, Fusionen, Übernahmen oder die Einführung neuer IT.

Frequently Asked Questions

For German, none. The program is entirely in English. If an application form asks for your German skills, this is only because of other study programs; your answer does not affect the chances of getting admitted.

For English, proficiency on Level B2 of the Common European Framework of Reference for Languages.

Follow the instructions on the web page Admission to a master Degree Program. Please submit your application in time, as the admission procedure may take two months or even longer.

Your application is processed in three steps:

  1. The admission office checks whether your application meets certain formal requirements. You need a degree on level 6 (bachelor) or higher in the European Qualifications Framework , and it should have been awarded by a recognized institution (classified as “H+” in ANABIN ). Depending on your country of origin, further conditions may apply.

  2. We check whether your bachelor degree covers certain essential topics. If it does not, we have to reject the application. These topics are: algorithms and data structures, programming, mathematics, and statistics; for details see the modules INT/ADA, INT/PRO, STW/MAT, and STW/STA of the bachelor program in Business Informatics at TU Wien.

  3. We check whether the documents you have supplied with the application (like degrees, transcripts, certificates) allow us to conclude that your expertise in computer science, economics, business informatics, and mathematics suffices to follow the master courses successfully.

At the moment, there is no restriction on the number of students admitted per term. You don’t have to compete against other applicants for a limited number of places.

If you have completed your bachelor degree in Business Informatics at TU Wien you will be admitted without further conditions. If you have completed one of the bachelor programs in Informatics at TU Wien you will be admitted, but you will have to do extra courses on economics.

Otherwise we check, based on the documents that you have provided with your application, whether you have the necessary prerequisites for mastering the courses in the programme. If you have, you will be admitted without further conditions. If not, we compile a list of missing prerequisites. If they sum up to a term (half a year) or less, you will be admitted under the condition that you do some extra courses. You don’t have to do them in advance, but can do them side-by-side with the regular master programme, as we check their completion only at the end of your studies here.

If the missing prerequisites exceed a full term, we have to reject your application.

We check your documents (like transcripts and certificates) for expertise in the following four areas:

  • Computer Science (27 ECTS): Programming; algorithms and data structures; database systems; distributed systems; software engineering; IT project management; …
  • Business Informatics (24 ECTS): Modeling of data, processes, and enterprises; web engineering; enterprise information systems; security; legal aspects; …
  • Economy (18 ECTS): Cost accounting, business management, operations research, micro- and macro-economics, marketing, investment and financing; …
  • Structural Sciences (18 ECTS): Mathematics like algebra, analysis, and discrete mathematics; theoretical computer science; logic; …

The numbers in parentheses indicate the extent of the area, measured in credits according to the European Credit Transfer System. One ECTS corresponds to 25 hours of student work, 60 ECTS correspond to the work load of a year.

We are not picky about single ECTS credits, but you need a solid foundation in these four areas to be admitted without further conditions. If you lack some of these foundations (up to 30 ECTS), you can be admitted under the condition that you do some extra courses to make up for it.

Please see the links and contact infomation below.