TU Wien Informatics

20 Years

BSc Informatik

  • Bachelorstudium
  • UE 033 521

Gestalte die Technologien der Zukunft – schon heute. Informatik vereint Mathematik, Engineering, Psychologie, Sprachwissenschaften und Design in einer Disziplin. Studiere an der führenden Fakultät für Informatik in Österreich: TU Wien Informatics.

/bachelor/informatics/schneckenhaufen-6-inf-OPT.png

Facts

This page in English.

Das Studium

Watch on YouTube: https://youtu.be/x-Y2-o_Pex0

Was erwartet dich?

Wir legen Wert auf Basics: An der TU Wien lernst du vom ersten Tag an alle Grundlagen der Mathematik und Informatik kennen, die du brauchst. So hast du die besten Voraussetzungen, dich nach deinen Interessen weiterzuentwickeln. Denn im Bachelor Informatik bist du flexibel: Du hast die Möglichkeit, aus sieben verschiedenen Vertiefungen oder einem allgemeinen Studium zu wählen – mit für dich passenden Lerninhalten.

Du lernst von den Besten und bist in eine internationale Forschungscommunity eingebunden. Moderne Labors und ein ausgewogenes Verhältnis von Lehrenden und Studierenden helfen dir, dein Potenzial voll auszuschöpfen.

Wozu das alles?

Egal ob Wissenschaft, Wirtschaft oder Industrie, als Absolvent:in der Informatik bist du gefragter denn je. Die IT-Branche bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten und ist Vorreiterin – nicht nur bei den Gehältern und in der Work-Life-Balance, sondern auch um eine bessere Welt für uns alle zu gestalten.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Studienplan

Semesterüberblick

Die ersten beiden Semester sind der Studieneingangsphase (StEOP) gewidmet. Hier lernst du Mathematik, Programmierung, erfährst wie Systeme funktionieren, Daten strukturiert sind – kurzum: alle wichtigen Basics.

Danach kannst du eine Vertiefung wählen oder dich für ein allgemeines Informatikstudium entscheiden. Zudem tauchst du tiefer in die Informatik ein: über Betriebssysteme zu Design, Theorie, Statistik, Security und vieles mehr. Auch hier bleibst du flexibel und stellst Module je nach Vertiefung oder Interesse zusammen. Ein ausgewogenes Set an Wahlfächern und Soft Skills ermöglicht dir, dich innerhalb und außerhalb der Informatik weiterzubilden.

Vertiefungen

Im Bachelor Informatik kannst du nach Absolvierung der Studieneingangsphase (StEOP) eine Vertiefung wählen, um dich in einem Fachbereich zu spezialisieren:

Das Gute: du kannst, musst aber nicht! Es ist möglich, aus unterschiedlichen Vertiefungen Module zu besuchen. Wenn du dich für eine Vertiefung entscheidest, wird sie in deinem Abschlusszeugnis nachgewiesen. Vertiefungen haben Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Du kannst dir deine Lerninhalte nach deinen Interessen zusammenstellen!

Artificial Intelligence + Machine Learning

Artificial Intelligence begleitet uns ständig. Sie beeinflusst was wir kaufen, komponiert Musik, analysiert Röntgenbilder und optimiert Wegbeschreibungen. Intelligente Maschinen brauchen Erfinder:innen! Gestalte Systeme, finde neue Methoden, designe Visualisierungen und löse mit uns die Probleme von morgen.

Watch on YouTube: https://youtu.be/pEE4QCIgq88

In der Vertiefung Artificial Intelligence und Machine Learning (AI+ML) des Bachelors Informatik lernst du intelligente Systeme zu erschaffen.

Die Basics von Al+ML werden anhand von realen Problemstellungen vermittelt und du erhältst fundierte Grundlagen in Mathematik und Informatik. Du lernst effiziente Algorithmen zu entwerfen und diese in unterschiedlichsten Themengebieten anzuwenden.

Al+ML Systeme lernen mit großen Datenmengen – du lernst, wie du Daten strukturierst, analysierst und visualisierst.

AI+ML werden unsere Welt nachhaltig verändern. Du diskutierst gesellschaftliche Herausforderungen und entwickelst Systeme von Menschen, für Menschen.

Ob Forschung, Wirtschaft, Industrie oder im öffentlichen Bereich – als Expert:in für AI+ML bist du gefragter denn je. Arbeite als Data Scientist, Data Engineer, Machine Learning Engineer, in Software- oder Produktentwicklung.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung AI + Machine Learning hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern

  • Einführung in Artificial Intelligence
  • Einführung in Machine Learning

Wahl (mind. 4 Module)

  • Menschzentrierte Künstliche Intelligenz
  • Visualisierung
  • Effiziente Algorithmen
  • Statistische Datenanalyse
  • Angewandte Statistik für Informatik
  • Deklaratives Problemlösen
  • Einführung in Information Retrieval
  • Einführung in wissensbasierte Systeme
  • Logikprogrammierung und Constraints

Cybersecurity

Alles ist vernetzt – dein Smartphone, dein Bankkonto, die Rollos in deiner Wohnung. Aber wer schützt diese sensiblen Verbindungen und Daten? Als Expert:in für Cybersecurity spürst du Angriffe auf, führst Sicherheitstests durch und entwickelst Systeme, um die Gesellschaft zu schützen.

Watch on YouTube: https://youtu.be/Z9Jiq4sWRmk

In der Vertiefung Cybersecurity lernst du modernste Sicherheitswerkzeuge einzusetzen. Du erhältst fundierte Grundlagen zur Funktion von Betriebssystemen, Netzwerken und verteilten Systemen und eignest dir mathematische Methoden in der Cybersecurity an.

Programmieren und Scripting kommt dabei nicht zu kurz. Lerne wie Verschlüsselung funktioniert und wie man mit forensischen Tools einem Hacking-Angriff auf die Spur kommt.

Internationale Expert:innen für Security und Ethical Hacking unterstützen dich dabei, dein Potenzial voll auszuschöpfen: Analysiere aktuellste Software & Services und nimm an internationalen IT-Wettbewerben teil.

Cybersecurity ist einer der am stärksten wachsenden IT-Bereiche. Ganz gleich, ob du Software entwickelst, Systeme auf Schwachstellen testest oder auf Bedrohungen reagierst: Dich erwartet ein spannendes Berufsfeld.

Arbeite als Security Architect, Cyber Vulnerability Analyst, Risk Analyst, Data Security Expert:in, oder Security Berater:in. Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung Cybersecurity hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern (mind. 2 Module)

  • Betriebssysteme
  • Einführung in Artificial Intelligence
  • Logic and Reasoning in Computer Science
  • Verteilte Systeme

Wahl (mind. 4 Module)

  • Attacks and Defenses in Computer Security
  • Introduction to Cryptography
  • Privacy-Enhancing Technologies
  • Programm- und Systemverifikation
  • Security of Software Engineering and Mobile Systems

Digital Health

Du willst technisches Know-How und die Arbeit im Gesundheitswesen vereinen? Dann bist du bei uns richtig. Programmiere Algorithmen, die Krankheiten erkennen und prognostizieren, entwickle Software für die Pflege und visualisiere komplexe Gesundheitsdaten.

Watch on YouTube: https://youtu.be/UeLD1dRrrD0
  • Interdisziplinär
  • Anwendungsorientiert
  • Vereint vielfältige Bereiche der Informatik
  • Technisches Know-How mit Sinn
  • Beste Vorbereitung auf Master Medizinische Informatik

In der Vertiefung Digital Health lernst du Technologien für das Gesundheitswesen zu entwickeln und anzuwenden. Dabei werden dir vielfältige informatische Methoden vermittelt – von Software Engineering und Datenanalyse über Visualisierung, Artificial Intelligence, Design und Fertigung. Du lernst technische Umsetzungen für medizinische und biologische Themen zu gestalten und wie du dein Wissen in Feldstudien anhand realer Problemstellung umsetzen kannst.

Denn Digital Health hat unterschiedlichste Anwendungsbereiche: Verbessere mit Datenanalysen und AI klinische Prozesse, gestalte Visualisierungen medizinischer und biologischer Forschungsergebnisse oder entwickle Software für die Krankenpflege.

Als Digital Health Expert:in kann dein Beitrag Leben retten. Denn du entwickelst Technologien und Workflows für Ärzt:innen und Patient:innen. Arbeite als Clinical Data Engineer oder Scientist, Visual Information Specialist, Software Engineer oder Health IT-Berater:in.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die Vertiefung Digital Health hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern

  • Daten- und Informatikrecht
  • Einführung in Visual Computing
  • Interface und Interaction Design
  • Software Engineering
  • Methods for Data Generation and Analytics in Medicine and Life Sciences

Wahl (mind. 4 Module)

  • Bio-Medical Visualization and Visual Analytics
  • Datenanalyse
  • Design und Entwicklung von Anwendungen im Gesundheitswesen
  • Design und Fertigung
  • Einführung in Machine Learning
  • Grundlagen der Computer Vision
  • Human Augmentation
  • Informationssysteme des Gesundheitswesens
  • Privacy-Enhancing Technologies
  • Sozio-technische Systeme
  • Visualisierung

Human-Centered Computing

Schon mal überlegt, wie deine Smartwatch funktioniert? Oder warum wir nicht schon alle im Metaverse leben? Human-Centered Computing verbindet Informatik, Interaktion und Design – lerne, wie wir Technologie nutzen und entwickle Systeme von und für Menschen.

Watch on YouTube: https://youtu.be/aRcI8Udjbc8

In der Vertiefung Human-Centered Computing lernst du, wie man Computersysteme für Menschen designt und entwickelt. Ob mobile Geräte, assistive Technologien oder virtuelle Umgebungen – du verbesserst die technologische Welt, die uns umgibt.

Deine Ausbildung beinhaltet Visual Computing, AI, Design und Interaktion. Du erhältst fundierte Grundlagen in Software Engineering, Interface und Interaction Design. Du lernst, wie man Systeme nutzungsorientiert gestaltet, baust Prototypen und machst Feldstudien.

Du setzt dich kritisch mit den gesellschaftlichen Folgen von Technologie auseinander und findest gemeinsam mit internationalen Expert:innen neue Wege für Inklusion, Diversität und Innovation.

Die Nachfrage nach Spezialist:innen in Human-Centered Computing steigt stetig, egal ob in Forschung, Industrie oder im öffentlichen Bereich. Arbeite als UI/UX Designer, Expert:in für Visualisierung oder Digital Innovation, in der Software- und Produktentwicklung.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung Human-Centered Computing hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern

  • Einführung in Visual Computing
  • Interface und Interaction Design
  • Software Engineering

Wahl (mind. 4 Module)

  • Access Computing
  • Daten- und Informatikrecht
  • Design und Fertigung
  • Human Augmentation
  • Menschzentrierte Künstliche Intelligenz
  • Sozio-technische Systeme

Software Engineering

Deine Waschmaschine, dein Fernseher, dein Smartphone und dein Laptop haben eins gemeinsam: Software. Sie beeinflusst, wie wir leben, arbeiten, denken. Und hält alles am Laufen. Bei uns lernst du Software in einem Team zu entwickeln, zu analysieren und zu sichern.

Watch on YouTube: https://youtu.be/hLXj0D8xDiE

In der Vertiefung Software Engineering lernst du Methoden, Konzepte und technische Aspekte des Software Engineerings kennen. Du tauchst ein in Code, Tools und Systeme, die dir helfen, moderne Anwendungen zu schaffen.

Du bekommst Einblicke in Phasen und Prozesse von Softwareprojekten: Von der Planung über die Modellierung und Testung bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung. Qualitätssicherung spielt dabei eine wichtige Rolle.

Du wirst mit realen Aufgaben konfrontiert, die analytisches Denken erfordern und beschäftigst dich mit Interface und Interaction Design. Deine sozialen Kompetenzen entwickelst du ebenfalls weiter, denn Software Engineering braucht Projektmanagement und Teamwork.

Software Engineers sind international gefragte Expert:innen. Die Kombination aus technischer Qualifikation und Management-Skills machen dich zum All-Star. Arbeite als Software Engineer, Analyst oder Architect, Application Engineer und mehr.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte, beteilige dich an Open Source Softwareprojekten oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung Software Engineering hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern

  • Software Engineering
  • Software Engineering Projekt
  • Interface und Interaction Design
  • Verteilte Systeme
  • Software-Qualitätssicherung

Wahl (mind. 4 Module)

  • Web Engineering
  • Usability Engineering and Mobile Interaction
  • Einführung in wissensbasierte Systeme
  • Funktionale Programmierung
  • Logikprogrammierung und Constraints
  • Semistrukturierte Daten
  • Einführung in paralleles Rechnen (Parallel Computing)
  • Übersetzerbau

Theoretische Informatik + Logik

Theoretische Informatik vereint Mathematik mit konkreten Anwendungsbereichen. Theoretiker:innen entwickeln die Grundlagen der Informatik. Sie definieren, modellieren und berechnen, ob Systeme sicher sind.

Watch on YouTube: https://youtu.be/-ph1jtF598U
  • Informatik meets Mathematik
  • Forschungsorientiert
  • Vielfältige Anwendungsbereiche
  • Beste Vorbereitung für Master Logic & Computation

In der Vertiefung Theoretische Informatik und Logik lernst du, die Grundlagen der Informatik mithilfe von Abstraktion und Modellbildung zu erforschen. Dir werden speziell für die Informatik entwickelte mathematische Methoden vermittelt. Damit untersuchst du, wie Informationen übertragen und verarbeitet werden.

Du analysierst und manipulierst Artefakte der praktischen Informatik, wie Algorithmen, Datenstrukturen oder Applikationen. Du führst Beweise, um sicher zu stellen, dass IT-Systeme fehlerfrei sind. Damit leistest du einen zentralen Beitrag zur Weiterentwicklung der Informatik. Denn mit theoretischen Methoden sicherst du Systeme – etwa in der Raumfahrt, in der Strom- und Wasserversorgung oder in der Infrastruktur.

Theoretische Informatiker:innen sind in der Forschung und Wirtschaft äußerst gefragt. Arbeite als Forscher:in im universitären Bereich oder in der Industrie, als Formal Verification Engineer, Applied Scientist in Automated Reasoning, Machine Learning Engineer und mehr.

Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung Theoretische Informatik + Logik hat Kern- und Wahlmodule. Module bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

Kern

  • Logic and Reasoning inComputer Science

Wahl (mind. 5 Module)

  • Argumentieren und Beweisen
  • Deklaratives Problemlösen
  • Effiziente Algorithmen
  • Introduction to Cryptography
  • Einführung in Quantencomputing
  • Logik für Wissensrepräsentation
  • Logik und Grundlagen der Mathematik
  • Programm- und Systemverifikation

Visual Computing

Von Bildern über 3D-Modelle bis zu Virtual Reality: Bei uns lernst du, was Computergraphik, Computer Vision und Visualisierung alles können. Revolutioniere mit deinem Know-How die Zukunft der Mensch-Maschinen-Interaktion.

Watch on YouTube: https://youtu.be/rpXkr1USDtc
  • Praxisnahes Arbeiten
  • Fundierte Programmiertechniken
  • Eintauchen in Virtual Reality, AI und Machine Learning
  • Beste Vorbereitung für Master Visual Computing

In der Vertiefung Visual Computing tauchst du ein in Computergraphik, Computer Vision, Visualisierung und Multimedia. Das Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Mensch und Computer ermöglicht dir, besonders anwendungsorientiert zu denken.

Du lernst mit aktuellen Technologien, Methoden und Werkzeugen zu arbeiten und Lösungen für die visuelle Aufbereitung großer Informationsmengen zu entwickeln – sei es für die Medizin, Industrie oder Unterhaltungsbranche.

Du entwirfst, konzipierst und modellierst, wobei du die Hintergründe von Farben, Licht, Texturen, maschinellem Sehen und menschlicher Wahrnehmung erlernst. Mit diesem Wissen kannst du nicht nur programmieren, sondern gestalten.

Als Expert:in für Visual Computing veranschaulichst du komplexe Daten, bietest visuelle Lösungen für wachsende Branchen an und hilfst, Multimedia-Technologien weiterzuentwickeln. Arbeite als Visual Computing Spezialist:in, Machine Learning Engineer, Spieleentwickler:in, Mixed Reality oder Software Engineer. Entwickle, forsche, programmiere, kommuniziere, berate Firmen, manage IT-Projekte oder gründe dein eigenes Unternehmen. Mit dem Bachelor Informatik bist du bestens gerüstet für eine internationale IT-Karriere.

Die Vertiefung Visual Computing beginnst du bereits ab dem 2. Semester. Vertiefungen sind nach Modulen gegliedert – diese bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen, die thematisch zusammengefasst sind.

  • Einführung in Visual Computing
  • Grundlagen der Computergraphik
  • Grundlagen der Computer Vision
  • Multimedia
  • Programmiertechniken für Visual Computing
  • Software Engineering
  • Visualisierung

Umgebung

Du tauchst tief ein in ein reichhaltiges Umfeld voller spannender Ideen und interessanter Herausforderungen, die deine Talente fördern und dir wertvolle neue Erfahrungen bieten:

  • Nimm an unserem Bachelor with Honors-Programm teil! Unser Exzellenzprogramm ermöglicht es dir, dein Potenzial in individuell gestalteten Herausforderungen zu beweisen, deine Talente zu fördern und dich in der wissenschaftlichen Forschung zu engagieren.
  • Nimm an unseren Mobilitätsprogrammen teil! Internationaler Austausch ist Teil unserer DNS. Triff Studierende, Forscher und Dozenten aus der ganzen Welt, nimm an Erasmus teil und machen während deines Masterstudiums bei unseren Doppelabschlussprogrammen mit.
  • Komm zum Bachelor, bleibe für Master und Doktorat! Ein Bachelorstudium ist die ideal Vorbereitung auf eines unserer Masterstudien und ein Doktorat an der TU Wien Informatics Doctoral School. Und wir sind ständig auf der Suche nach hervorragenden Kandidat:innen für offene Stellen im wissenschaftlichen Bereich.
  • Lerne die Menschen und Forschung kennen! Wir sind stolz auf die herausragenden Wissenschaftler und Forscher, die unsere vielfältige Fakultät bilden. Finde heraus, wer sie sind, an welchen Projekten unsere Forschungsbereiche arbeiten, und bleibe über unseren Newsroom und unsere Social Media-Kanäle in Kontakt.
  • Genieße Wien! Unser Campus liegt direkt im Herzen Wiens. Abgesehen davon, dass Wien die Stadt mit der höchsten Lebensqualität ist und TU Wien Informatics zu den 15% der weltweit besten Informatik-Institutionen zählt, gibt es zahlreiche weitere Gründe, warum du bei uns studieren solltest.

Wenn du bei uns studierst, bist du weit mehr als nur eine Nummer! Komm an die TU Wien und gestalte mit uns die Technologien der Zukunft – schon heute.

Fragen und Antworten

Ja, alle Bachelorstudien an der TU Wien haben Zugangsbeschränkungen. Um die Zulassung zu unseren Bachelorstudien zu erhalten, musst du ein Aufnahmeverfahren durchlaufen. Zusätzlich musst du ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Alle Details findest du auf unserer Erste Schritte-Seite.
Besuche einfach die einzelnen Seiten unserer Bachelorstudien (siehe oben). Jede Seite bietet einen Überblick über das Studium, sowie Links zum vollständigen Lehrplan, eine Liste der Lehrveranstaltungen und ein studiumsspezifisches FAQ. Wenn du zusätzliche Fragen hast, bietet die Studierendenvertretung Beratung an: FS Inf, FS Winf.
Besuche unsere Erste Schritte-Seite. Dort findest du alle wichtigen Informationen, Termine, Veranstaltungen und Todos für den Beginn Ihres ersten Semesters.

Wer eines der drei auslaufenden Bachelorstudien Software und Information Engineering, Medieninformatik und Visual Computing und Medizinische Informatik studiert, kann dieses noch bis 31. Oktober 2028 abschließen. Alternativ ist vor und nach dieser Frist ein freiwilliger Umstieg in das neue Bachelorstudium Informatik möglich.

Weitere Fragen? Einfach an studiendekanat.informatik@tuwien.ac.at schicken!

Bitte schick eine E-Mail an studienabteilung@tuwien.ac.at mit deinem Anliegen und einem Scan/Foto deiner TU Card.

Alle Details zum Wechsel auf unserer Übergangsbestimmungen-Seite.

Weitere Fragen? Einfach an studiendekanat.informatik@tuwien.ac.at schicken!

Lehrveranstaltungen, die im neuen Bachelorstudium Informatik weiter bestehen, musst du dir nicht extra anrechnen lassen – das passiert automatisch.

Lehrveranstaltungen, die im neuen Bachelorstudium Informatik NICHT weiter bestehen, musst du dir innerhalb der ersten zwei Semester ab deiner Zulassung zum neuen Bachelorstudium Informatik anrechnen lassen. Dafür füll das relevante Formular vollständig aus und bring es mit den offiziellen signierten Zeugnissen an das Studiendekanat der Fakultät für Informatik. Sobald der Bescheid über dein Ansuchen vorliegt, wirst du benachrichtigt.

Weitere Fragen? Einfach an studiendekanat.informatik@tuwien.ac.at schicken!

Offene Bachelorarbeitsthemen werden in der Regel über TISS ausgeschrieben. Um alle verfügbaren Themen zu sehen, konfiguriere bitte das TISS-Suchformular wie folgt (einen direkten Link können wir leider nicht anbieten): Klicke auf den Button “Erweiterte Suche”, setze Typ der Arbeit auf “Bachelorarbeit”, setze Fakultät auf “Fakultät für Informatik” und klicke den “Suchen”-Button.
Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet, die den Prozess genau erklärt. Bitte folge diesem Leitfaden, und wenn du Fragen haben, wende dich an unser Study Services Team.