TU Wien Informatics

BSc Technische Informatik UE 033 535

Das Bachelorstudium Technische Informatik vermittelt Ihnen eine wissenschaftlich fundierte und methodisch hochwertige, auf breites und dauerhaftes Wissen ausgerichtete Grundausbildung, die Ihnen das Gebiet vernetzter eingebetteter Computersysteme in seiner ganzen Breite erschließt. Als Absolvent/-in sind Sie international konkurrenzfähig, um in Bereichen wie etwa Auto- und Flugzeugindustrie oder „Internet of Things“ tätig zu werden.

Facts

  • Dauer: 6 Semester
  • Umfang: 180 ECTS
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Sprache: Deutsch
  • Zugangsbeschränkung: Ja
  • Studienplan: PDF / Lehrveranstaltungen

This page in English.

Das Studium

Was sind die Inhalte des Studiums?

Das Bachelorstudium Technische Informatik ist allen Aspekten vernetzter eingebetteter Computersysteme gewidmet. Anwendungen finden sich nicht nur in „klassischen“ Cyber-Physical Systems wie medizintechnischen Geräten, Automatisierungssystemen, Autos und Flugzeugen, sondern – im Zeitalter des „Internet of Things“ – auch zunehmend in Gegenständen des täglichen Lebens. Ungeachtet des primär informatikorientierten Zugangs erfordert die Beschäftigung mit vernetzten eingebetteten Systemen eine interdisziplinäre Grundausbildung, die von soliden mathematischen und physikalischen Grundlagen über Mikroelektronik und Signalverarbeitung bis zur Regelungstechnik reicht und daher ganz besonders für überdurchschnittlich begabte und interessierte Studierende geeignet ist.

Welche Qualifikationen erwerbe ich?

Das Studium vermittelt Ihnen grundlegende Kenntnisse im Bereich der Informatik und ein kritisches Verständnis ihrer Theorien und Grundsätze sowie generell ein stabiles Grundlagen- und Methodenwissen u.a. in Algorithmen und Datenstrukturen, Architektur von Computer- und Softwaresystemen, Mathematik, Wahrscheinlichkeitstheorie, Statistik, Mensch-Maschine-Interaktion und Programmierparadigmen.

Zusätzlich zu den Kernkompetenzen der Informatik erlangen Sie durch das Bachelorstudium Technische Informatik eine interdisziplinäre Grundausbildung, die von mathematischen und physikalischen Grundlagen über Mikroelektronik, Signalverarbeitung und Regelungstechnik bis hin zum Hardware bzw. Software Engineering von fehlertoleranten eingebetteten Echtzeitsystemen reicht.

Durch das Studium bilden Sie wichtige fachliche und persönliche Kompetenzen aus, die Ihr Kreativitäts- und Innovationspotenzial fördern, Sie Probleme erkennen, analysieren und lösen lassen und Sie befähigen, Herausforderungen kritisch, teamfähig und verantwortungsvoll zu meistern.

Welche Berufsfelder eröffnet das Studium?

Als Absolvent/-in dieses Studiums sind Sie für eine Weiterqualifizierung im Rahmen eines facheinschlägigen Master- oder Doktoratsstudiums, aber auch für die Tätigkeit in der Wirtschaft international konkurrenzfähig. Zu den beruflichen Betätigungsfelder gehören beispielsweise Applications Engineering an der Schnittstelle Software-Hardware, gehobene Entwicklungsaufgaben im Bereich Embedded/Cyber-Physical Systems (etwa VLSI Design, Microcontroller/DSP Software-Entwicklung, Design zuverlässiger Systeme) sowie unterstützende Aufgaben im einschlägigen Forschungsumfeld.