TU Wien Informatics

MSc Software Engineering and Internet Computing UE 066 937

Im englischsprachige Masterstudiengang Software Engineering and Internet Computing widmen Sie sich in erster Linie den theoretischen Grundlagen und der konsequenten Systementwicklung zuverlässiger, hybrider und autonomer cyberphysischer Systeme, die in Anwendungsbereichen wie Automatisierung und Robotik allgegenwärtig sind. Aufbauend auf den Kenntnissen und Fähigkeiten, die Sie in den technisch orientierten Informatik- oder Informatikstudiengängen erworben haben, verbinden Sie die Forschungsorientierung mit den Möglichkeiten der individuellen Spezialisierung. Durch fortgeschrittene Grundlagen in der diskreten Mathematik, formale Methoden und Algorithmen/Programmierung haben Sie die Gelegenheit, in spezielle Bereiche wie System- und Fehlermodelle, stochastische und logische Grundlagen, Programmiersprachen und Algorithmen, Hardware-/Software-Architekturen, Analyse von Parallelität und Real einzutauchen – von zeitlichem Verhalten und Korrektheitsprüfung über formale Verifikation bis hin zum modellbasierten Design/Testen und zur Synthese.

Facts

  • Studiendauer: 4 Semester
  • Umfang: 120 ECTS
  • Abschluss: Master of Science (MSc)
  • Sprache: Englisch
  • Studienplan: PDF / Lehrveranstaltungen

This page in English.

Das Studium

Was sind die Inhalte des Studiums?

Ziel des MCE ist die Integration von Informatik, Mathematik und Systemtheorie / Elektrotechnik, allerdings aus Sicht der Informatik. Durch fortgeschrittene Grundlagen in der diskreten Mathematik, formale Methoden und Algorithmen / Programmierung ermöglicht es die Gelegenheit, in spezielle Bereiche wie System- und Fehlermodelle, stochastische und logische Grundlagen, Programmiersprachen und Algorithmen, Hardware- / Software-Architekturen, Analyse von Parallelität und Real einzutauchen -zeitliches Verhalten, Korrektheitsprüfungen und formale Verifikation bis hin zum modellbasierten Design bzw. Testen und zur Synthese.

Neben einigen obligatorischen Grundkursen wird dies vor allem durch die Wahl von mindestens 3 von 6 Schlüsselbereichen der Computertechnik erreicht, die jeweils aus einem Gatekeeper-Modul und Wahlmodulen bestehen: Automatisierung, Computer-Aided Verification, Cyber-Physikalische Systeme, zuverlässige verteilte Systeme, digitale Schaltungen und Systeme sowie digitale Signalverarbeitung und -kommunikation.

Welche Qualifikationen erwerbe ich?

Dieser Masterabschluss befähigt Sie zum kritischen Verständnis der Theorien und Grundsätze, das es Ihnen ermöglicht, hochspezialisierte Problemlösungen in den Bereichen Software-Architektur, Systemsoftware, Internet Computing oder auch Security zu entwickeln. Sie erhalten profundes Wissen in Computersprachen, Programmierung, Distributed Systems, Algorithmik sowie Wirtschaft und Management. Die erlernten Methoden und Werkzeuge wenden Sie professionell für die Analyse und den Entwurf von Lösungen an, lassen Sie Software-Systeme realisieren und verifizieren. Außerdem sind Sie sicher im Umgang mit Technologien, Standards und Software-Werkzeugen. Kompetenzen in der englischen Fachsprache lassen Sie professionelle Fachtexte verstehen, verfassen und präsentieren.

Im Laufe Ihres Studiums erwerben Sie wichtige soziale Kompetenzen wie beispielsweise Kommunikation und Präsentation, Entscheidungsverantwortung, Leadership in komplexen Projekten. Ihre Gestaltungsfähigkeit wird gestärkt und Sie fördern Ihr individuelles Kreativitäts- und Innovationspotenzial.

Welche Berufsfelder eröffnet das Studium?

Als Absolvent/-in dieses Studiums sind Sie für eine Weiterqualifizierung im Rahmen eines facheinschlägigen Doktoratsstudiums, aber auch für die Tätigkeit in der Wirtschaft international konkurrenzfähig.

Mögliche Betätigungsfelder finden Sie in der Grundlagenforschung sowohl im universitären als auch im industriellen Bereiche. Die angewandte Forschung und Entwicklung von Software in Industrieunternehmen steht Ihnen ebenso offen wie Tätigkeiten in der Systemanalyse, der Software-Architektur und im Consulting.

Das spezielle auf Hard- und Softskills ausgelegte Kompetenzprofil bietet Ihnen ideale Voraussetzungen für anspruchsvolle beziehungsweise leitende Funktionen in der Wirtschaft.