TU Wien Informatics

20 Years

Topologische Datenanalyse und deren Quantenaspekte

  • 2022-11-22
  • Research
  • Quantum Computing

Frank Leymann, erster Kurt Gödel Visiting Professor, spricht über Homologie als Grundlage der topologischen Datenanalyse.

Frank Leymann
Frank Leymann

Topologische Datenanalyse und deren Quantenaspekte

In diesem Vortrag führen wir das fundamentale Konzept der Homologie als Grundlage der topologischen Datenanalyse ein. Darauf aufbauend werden Betti-Zahlen als charakteristische Größen eingeführt, und es wird gezeigt, wie man diese berechnet. Zur Analyse einer Datenmenge wird deren persistente Homologie berechnet: dazu wird die entsprechende Punktmengen skaliert in Simplizialkomplexe überführt. Schließlich wird skizziert, wie man mit Quantenalgorithmen Betti-Zahlen exponentiell schneller als klassisch berechnen kann (sogar auf NISQ Maschinen) und warum man glaubt, hier bald einen Quantenvorteil nachweisen zu können.

Im Anschluss an den Vortrag findet eine feierliche Ehrung Frank Leymanns statt.

Über Frank Leymann

Frank Leymann studierte Mathematik, Physik und Astronomie an der Universität Bochum, Deutschland. Nach seinem Magisterabschluss im Jahr 1982 promovierte er 1984 in Mathematik. Danach arbeitete er zwanzig Jahre lang für die IBM Software Group in der Entwicklung von Datenbanksystemen und Middleware-Produkten

2004 wurde Frank Leymann als ordentlicher Professor für Informatik an die Universität Stuttgart berufen, wo er das Institut für Architektur von Anwendungssystemen gründete und bis heute leitet. Seine Forschungsinteressen liegen unter anderem auf den Gebieten Dienstorientierte Architekturen und Middleware, Workflow Management und Geschäftsprozesse, Mustersprachen und Cloud Computing, mit einem aktuellen Schwerpunkt auf Quantencomputing.

Frank ist Mitglied der Europäischen Akademie (Academia Europaea). Er hat unzählige Artikel in Fachzeitschriften und Konferenzbänden veröffentlicht, ist Mitautor von vier Lehrbüchern und hält mehr als 70 Patente im Bereich Workflow-Management und Transaktionsverarbeitung. Für viele internationale Konferenzen war er im Programm- oder Organisationskomitee tätig und ist (assoziierter) Herausgeber einiger Journale.

Von 2006 bis 2011 war er Mitglied des wissenschaftlichen Direktoriums von Schloss Dagstuhl (Leibniz-Zentrum für Informatik). Im Jahr 2019 wurde er zum Fellow am Zentrum für Integrierte Quantenwissenschaften und -technologien (IQST) und im Jahr 2020 zum Mitglied des Expertenrats für Quantencomputing der Deutschen Bundesregierung ernannt.

Kurt Gödel Visiting Professorship

Mit Frank Leymann, Professor für Informatik an der Universität Stuttgart, einem der weltweit renommiertesten Informatiker, haben wir unsere erste Kurt-Gödel-Gastprofessur an der TU Wien Informatik.

Im Rahmen dieser Gastprofessur laden wir hochkarätige Wissenschaftler ein, um unsere internationale Reichweite und Zusammenarbeit zu stärken. Dieser hochrangige Austausch fördert Exzellenz in der Wissenschaft und eine rege Zusammenarbeit mit den Universitäten unserer Visiting Professors.

Kurt Gödel Visiting Professors werden für drei Jahre ernannt und nehmen teil an der Lehre und Forschung gemeinsam mit Studierenden und WissenschafterInnen an der TU Wien Informatik.

Links

Curious about our other news? Subscribe to our news feed, calendar, or newsletter, or follow us on social media.