PreisträgerInnen des EPILOG am 1. Dezember 2011

  • 2011-12-01
  • Teaching

Beim EPILOG am 1. Dezember 2011 wurden Georg Seitz, Andreas Grünauer und Angelika Garz ausgezeichnet.

Jury-Vorsitz U. Egly überreicht A. Grünauer den "Best Poster"-Award.
Jury-Vorsitz U. Egly überreicht A. Grünauer den "Best Poster"-Award.

Distinguished Young Alumnus-Award der Fakultät für Informatik

Mit dem “Distinguished Young Alumnus”-Award der Fakultät für Informatik ausgezeichnet wurde Georg Seitz und seine Arbeit “Logics for Coalitional Games of Imperfect Information”, ausgeführt am Institut für Computersprachen, Arbeitsbereich Theoretische Informatik und Logik. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Best Poster-Award der Fakultät für Informatik

Als bestes Poster der bei der Ausstellung anwesenden AutorInnen ausgezeichnet wurde Andreas Grünauer mit seinem Poster “Coronary Artery Tracking with Rule-based Gap Closing”, verfasst am Institut für Computergraphik und Algorithmen, Arbeitsbereich Computergraphik. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Firmenpreis “Poster-Award sponsored by Bank Austria”

Der “Poster-Award sponsored by Bank Austria” in der Höhe von 1.000 Euro ging an Angelika Garz für ihr Poster zur Arbeit “Efficient Layout Analysis of Ancient Manuscripts Using Local Features”, verfasst am Institut für für Rechnergestützte Automation, Arbeitsbereich Computer Vision.

Links

Note: This is one of the thousands of items we imported from the old website. We’re in the process of reviewing each and every one, but if you notice something strange about this particular one, please let us know. — Thanks!